19. März 2020

Übersicht von Hilfen in der Corona-Krise für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler

0  Kommentare

Aufträge werden auf Eis gelegt oder komplett abgesagt. Aufgrund der Corona-Krise waren die letzten Tage und Stunden aus geschäftlicher Hinsicht eine Katastrophe für uns als Agentur für Kommunikation. Wir haben in der Tat 80 bis 90 Prozent Auftragsverluste. Dennoch haben wir vollstes Verständnis für die politischen Entscheidungen, das öffentliche Leben für eine kurze Zeit einzudämmen, denn Menschenleben geht immer vor finanzielle Interessen, auch wenn es wehtut. 

Staatliche Förderungen für Unternehmen zur Bewältigung der Corona-Krise

Zum Glück werden auf Bundesebene und auf Landesebene Programme zur Lebenserhaltung von Unternehmen und Sicherung der Arbeitsplätze während der Corona-Krise bereitgestellt. Da ich mich im Zuge unseres eigenen Krisenmanagements nun damit zwei Tage herumgeschlagen habe, möchte ich Euch die Unterstützungsmöglichkeiten aufzeigen, denn ich bin mir sicher, dass das eine oder andere Unternehmen in selbiger Stiutation steckt. Wenn das so ist, hilft Euch vielleicht dieser Blog. Ich erhebe jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit, denn Neuregelungen kommen stündlich hinzu und den Überblick zu bewahren ist nicht gerade einfach. Der Beitrag soll eben eine kleine Hilfe sein aufgrund meiner eigenen Erfahrungen.

Der folgende Beitrag ist vor allem für Bayerische Unternehmen interessant. Aber auch in deiner Region kannst Du folgende Quellen durchsuchen, um für dich gültige Förderprogramme zu finden:

Unterstützungsmaßnahmen im Überblick:

Soforthilfe Corona (bayernweit)

Infos: https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

Für gewerbliche Betriebe und Angehörige der Freien Berufe aus Bayern, die durch die Corona-Krise in Liquiditätsengpässen stecken und dadurch ihre Existenz bedroht wird, hat das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie einen “Härtefall-Fonds Corona” auferlegt.

Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen und beträgt 5.000 Euro für Unternehmen mit bis zu 5 Erwerbstätigen, 7.500 Euro für bis zu 10, 15.000 Euro für bis zu 50 und 30.000 Euro für bis zu 250 Erwerbstätigen. Sofern ich das richtig verstanden habe, muss das Geld nicht zurückgezahlt werden, da es sich um eine Hilfe und nicht um einen Kredit handelt, bitte fragt aber selbst nochmal nach.

Vorgehen der Beantragung:
Unter obigem Link das Antragsformular runterladen, ausfüllen und an die jeweilige zuständige Bewilligungsbehörde per E-Mail zusenden. Die Adresse deiner zuständigen Behörde findest Du ebenfalls auf der Seite.

Steuerstundungen (deutschlandweit)

Info 1: Ein Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen (PDF)
Info 2: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html

Ebenfalls um die Liquidität von Unternehmen zu verbessern hat der Bund die Finanzämter angewiesen eine erleichterte Stundung von Steuerzahlungen anzubieten. Ebenfalls auch eine Senkung von Vorauszahlungen wenn voraussehbar ist, dass die Einnahmen im Jahr geringer werden. Zuletzt soll auf Vollstreckungsmaßnahmen bzw. Säumniszuschläge bis zum 31. Dezember 2020 verzichtet werden

Vorgehen der Beantragung:
Die Beantragung der Stundung von Steuern und der Herabsetzung von Steuersätzen muss beim zuständigen Finanzamt beantragt werden. Ein Muster für das Formular findest Du hier.

Flexibles Kurzarbeitergeld (Kug) und Arbeitszeitregelungen (deutschlandweit)

Info 1: Agentur für Arbeit - Kurzarbeitergeld möglich
Info 2: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html

Bisher lagen die Hürden zur Beantragung von Kurzarbeit für Unternehmen sehr hoch. Die sind nun drastisch reduziert worden damit Arbeitsplätze gesichert werden. Unternehmen können bei der zuständigen Agentur für Arbeit Kurzarbeit anmelden wenn (1.) zehn Prozent der Beschäftigten vom Arbeitsausfall, verursacht durch die Krise betroffen sind und (2.) teilweise oder vollständig auf Aufbau von negativer Arbeitszeitsalden verzichtet wird und (3.) die Mitarbeiter zuvor der Kurzarbeit zugewilligt haben. Das gilt sowohl für feste Angestellte wie auch für Leiharbeitnehmer, was neu ist.

Antrag auf Kurzarbeit kann für einen 100 prozentigen Ausfall der Arbeitszeit aber auch für nur einen Teil der ausgefallenen Arbeitszeit z.B. 50 Prozent, gestellt werden. 

Erstattet werden die vollständigen Sozialversicherungsbeiträge, 60 Prozent von dem ausgefallenem Nettogehalt bei kinderlosen Angestellten und 67 Prozent wenn ein Kind im Haushalt des Angestellten lebt.

Hier findest Du den Flyer von der Agentur für Arbeit zum Kurzarbeitergeld.

Vorgehen der Beantragung: 

  1. Dein/e Steuerberater/in bzw. Lohnhalter/in kann dir evtl. bei der Beantragung helfen.
  2. Einwilligung der Angestellten zur Kurzarbeit schriftlich einholen, sofern Regelungen zur Kurzarbeit nicht im Vertrag festgelegt wurden.
  3. Es muss Kontakt mit der zuständigen Agentur für Arbeit aufgenommen werden. Die für Dich zuständige Agentur für Arbeit kannst Du hier suchen.
  4. Anschließend muss eine Anzeige des Arbeitsausfalls bei der Agentur für Arbeit angezeigt werden unter Nutzung des folgenden Formulars.
  5. Zudem muss der Antrag auf Kurzarbeitergeld an die Agentur für Arbeit abgegeben werden. Das Formular findest du hier.

Tipp: Man kann das Kug auch online beantragen unter diesem Link. Man benötigt jedoch einen Zugang zu den eServices der Agentur für Arbeit und zuvor muss Kontakt mit der zuständigen Agentur aufgenommen werden, siehe oben Punkt 3.

Leichtere Vergabe von Krediten (deutschlandweit)

Info 1: Ein Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen (PDF)
Info 2: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html

Ebenfalls um die Liquidität von Unternehmen aufrecht zu erhalten, wird die Vergabe von Krediten erleichtert. Hier die Möglichkeiten im Überblick:

ERP-Gründerkredit - Starter
Zielgruppe: Kleine Unternehmen und Freiberufler die noch keine 5 Jahren bestehen, max. 50 Beschäftigte, max. 10 Millionen Euro Jahresbilanzsumme
Mehr Infos hier.

ERP-Gründerkredit - Universell
Zielgruppe: Junge Unternehmen unter 5 Jahren am Markt
Mehr Infos hier.

KfW-Unternehmerkredit
Zielgruppe: Unternehmen die länger als 5 Jahren am Markt sind
Mehr Infos hier.

KfW Kredit für Wachstum
Zielgruppe: Konsortialfinanzierung für größere Unternehmen und Vorhaben
Mehr Infos hier.

Einzelfallprüfung
Zielgruppe: Unternehmen mit mehr als 5 Milliarden Euro Umsatz werden einer Einzelfallprüfung unterzogen die über eine mögliche Finanzierung entscheidet.
Mehr Infos hier.

Bürgschaften (deutschlandweit)

Link: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html

Die Hausbanken können Bürgschaften übernehmen für Unternehmen, die vor der Krise tragfähige Geschäftsmodelle hatten. Ein Überblick der Bürgschaftsbanken, gibt es auf der Seite des BMWi, siehe Link oben oder hier.

Bürgschaften (Bayern)

Link: Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung vom 16. März 2020

  • Für den absoluten Notfall kann sich der Freistaat Bayern über den “Bayernfonds” an Unternehmen beteiligen, um sie am Laufen zu erhalten. 
  • Die LfA Förderbank Bayern erhält vom Freistaat einen zusätzlichen Bürgschaftsrahmen i.H.v. 500 Millionen Euro zum Einsatz für Ausfallbürgschaften auf bis zu 80 bis 90 Prozent.

Corona Response Initiative (EU)

Direktlink 1: Ein Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen (PDF) 

Auf EU-Ebene soll ein 25 Milliarden Euro schweres Paket zur Unterstützung der Wirtschaft zur Verfügung gestellt werden. Wie das Paket verteilt wird, habe ich zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Blogbeitrags nicht herausfinden können.

Sonstige Infos

  • Fragen zur Schließung von Unternehmen in Bayern beantwortet die IHK Oberfranken hier.

  • Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie hat eine Infosammlung für Unternehmen in der Corona-Krise online gestellt, siehe hier

Wie schon anfangs erwähnt, soll das nur ein Auszug meiner Erfahrung sein. Jeder Unternehmer sollte sich selbst auf die Recherche nach Möglichkeiten machen. Natürlich freue ich mich, wenn dir obige Liste Zeit gespart oder gar geholfen hat.
Solltest Du Unstimmigkeiten finden oder gar eine falsche Information, kannst du mich gerne drauf ansprechen, damit ich die Info korrigiere. Ebenfalls freue ich mich über Ergänzungen.

Gemeinsam überstehen wir die Krise!

Übrigens ist unsere Agentur auch während der Corona-Krise geöffnet. Wir sind zu fast 100% digitalisiert und können vom Home Office problemlos arbeiten. Sollte Dein Unternehmen Kommunikationsdienstleistungen benötigen oder die Umsetzung von Krisenkommunikation, sind wir gerne für Dich da.

Ich wünsche Dir gute Gesundheit und soweit möglich eine sorgenfreie Zeit.

Dein Petru


Tags

Coronavirus, Förderungen, Unterstützungsprojekte


Auch interessant:

DIY-Onlineshops: Eine Chance für Einzelhändler in der Corona-Krise

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>